Wunschimmobilie suchen

Ihr passendes Zuhause

Standort

Immobilienart

Etage

Zimmer

Wohnfläche

Ausstattung

57 Immobilien aus 7 Projekten gefunden

HI-Wohnbau

Newsarchiv

Aktuelle News

HI-Wohnbau Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Eine umweltfreundliche Bauweise, Artenschutz und die Schaffung von Ausgleichsflächen – all das sind Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzes bei Infrastruktur- und Bauprojekten. Auch beim Wohnbau sind die Naturschutzaspekte stets zu berücksichtigen und erfordern eine Reihe von Verfahren und Vorkehrungen zur Gewährleistung eines nachhaltigen und naturverträglichen Bauens. In diesem Artikel erläutern wir Ihnen Maßnahmen im Rahmen des nachhaltigen Bauens anhand der Planung und des Baus des Neubauprojekts „PAOSOPARK“.

Auf einem großen Baugrundstück zwischen der Vogler- und der Trimburgstraße in München-Pasing an der Grenze zu Gräfelfing realisiert die HI Wohnbau Firmengruppe aktuell das Neubauprojekt „PAOSOPARK“ mit modernen Eigentumswohnungen. Im Rahmen des Projekts wurden zahlreiche Maßnahmen unternommen, um ein umweltverträgliches und -schonendes Bauen zu gewährleisten.

 

Baumschutz im Bauantragsverfahren der Stadt München

Als eine der am stärksten bebauten Städte Deutschlands, kommt dem Schutz der Bäume bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben in München eine besondere Bedeutung zu. Dementsprechend wurde der vorhandene Baumbestand bei der Planung und Realisierung von „PAOSOPARK“ miteinbezogen und bleibt soweit wie möglich bestehen. In den geplanten Grünanlagen des Bauprojekts „PAOSOPARK“ werden zusätzlich neue Baumbestände und Büsche gepflanzt, die einen Lebensraum für Vögel und Insekten bieten.

 

Gestaltung von Freiflächen

Mit dem Paosopark entsteht eine ca. 19.000 m2 große Parklandschaft mit vielen Grün- und Freiflächen. Diese wird naturnah angelegt und mit Bäumen sowie Sträuchern bepflanzt. Die Gestaltung der unbebauten Flächen auf dem Baugrundstück erhält somit eine angenehme Begrünung. Um die Gebäude harmonisch in die grüne Umgebung einzubinden, werden die Flachdächer der Wohngebäude mit einer Dachbegrünung versehen. Bauliche Anlagen und Wege werden durch eine kompakte Bauweise der Gebäude auf ein Mindestmaß an Fläche beschränkt.

Errichtung von Ausgleichsflächen

Als Maßnahmen der Landschaftspflege und des Naturschutzes wurden auf dem Areal Ausgleichsflächen eingerichtet. Die HI Wohnbau folgt hierbei den Empfehlungen der offiziellen Behörden. Das ca. 190.000 m2 große, vielfältige Naturgebiet mit Biotopfläche grenzt direkt an den Paosopark und bietet einen Lebensraum für viele geschützte Vogelarten und Pflanzen. Der Naturraum wurde mit einer Durchwegung ausgestattet, die eine Zugänglichkeit des Gebiets ermöglicht und gleichzeitig ein Betreten abseits der Wege verhindert, um die Natur zu schützen.

Artenschutz beim Bauen

Neben der Erhaltung der Bäume wurde in dem Bauvorhaben besonders auf den Schutz bedrohter Tierarten geachtet. Dementsprechend wurden Schutzmaßnahmen für die auf dem Baugebiet von „PAOSOPARK“ vorkommenden geschützten Tier- oder Pflanzenarten unter Berücksichtigung ihrer Lebenszyklen ergriffen. Dabei wurde vor allem auf Nester und Brutstätten geachtet, die beim Bau gestört oder beschädigt werden könnten. Zum Schutz der lokal vorkommenden Zauneidechse während der Bauphase von „PAOSOPARK“ wurden Amphibien-Sperrzäune errichtet. Es wurde eine Abfangaktion der Tiere durchgeführt und eine Umsiedelung in den neu geschaffenen Naturraum vorgenommen. Das Naturgebiet bietet den Tieren einen sicheren und ungestörten Lebensraum. Für in Höhlen brütende Vögel wurden Nistkästen auf dem Areal in der Nähe einer Kleingartenanlage installiert.

 

Nachhaltigkeit im Neubau

Auch bei der Planung und Realisierung der Baukörper wurden nachhaltige Maßnahmen ergriffen, die dem Umwelt- und Naturschutz dienen. Eine energieeffiziente Bauweise senkt den Primärenergiebedarf der Immobilie und ermöglicht eine Reduzierung der Stromkosten. Der Einsatz von natürlichen Baustoffen, sei es auch in Formen der Innenausstattung, trägt zum nachhaltigen Bauen bei. Der Bau nach modernsten Standards im Projekt „PAOSOPARK“ sowie hochwertige Ausstattungsdetails, wie Holzparkettböden oder Steinfliesen in den Bädern, sorgen gleichzeitig für einen hohen Wohnkomfort.

 

Weitere Informationen zum Projekt „PAOSOPARK“ finden Sie hier.

Tipps und Trends

HI-Wohnbau Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Eine umweltfreundliche Bauweise, Artenschutz und die Schaffung von Ausgleichsflächen – all das sind Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzes bei Infrastruktur- und Bauprojekten. Auch beim Wohnbau sind die Naturschutzaspekte stets zu berücksichtigen und erfordern eine Reihe von Verfahren und Vorkehrungen zur Gewährleistung eines nachhaltigen und naturverträglichen Bauens. In diesem Artikel erläutern wir Ihnen Maßnahmen im Rahmen des nachhaltigen Bauens anhand der Planung und des Baus des Neubauprojekts „PAOSOPARK“.

Auf einem großen Baugrundstück zwischen der Vogler- und der Trimburgstraße in München-Pasing an der Grenze zu Gräfelfing realisiert die HI Wohnbau Firmengruppe aktuell das Neubauprojekt „PAOSOPARK“ mit modernen Eigentumswohnungen. Im Rahmen des Projekts wurden zahlreiche Maßnahmen unternommen, um ein umweltverträgliches und -schonendes Bauen zu gewährleisten.

 

Baumschutz im Bauantragsverfahren der Stadt München

Als eine der am stärksten bebauten Städte Deutschlands, kommt dem Schutz der Bäume bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben in München eine besondere Bedeutung zu. Dementsprechend wurde der vorhandene Baumbestand bei der Planung und Realisierung von „PAOSOPARK“ miteinbezogen und bleibt soweit wie möglich bestehen. In den geplanten Grünanlagen des Bauprojekts „PAOSOPARK“ werden zusätzlich neue Baumbestände und Büsche gepflanzt, die einen Lebensraum für Vögel und Insekten bieten.

 

Gestaltung von Freiflächen

Mit dem Paosopark entsteht eine ca. 19.000 m2 große Parklandschaft mit vielen Grün- und Freiflächen. Diese wird naturnah angelegt und mit Bäumen sowie Sträuchern bepflanzt. Die Gestaltung der unbebauten Flächen auf dem Baugrundstück erhält somit eine angenehme Begrünung. Um die Gebäude harmonisch in die grüne Umgebung einzubinden, werden die Flachdächer der Wohngebäude mit einer Dachbegrünung versehen. Bauliche Anlagen und Wege werden durch eine kompakte Bauweise der Gebäude auf ein Mindestmaß an Fläche beschränkt.

Errichtung von Ausgleichsflächen

Als Maßnahmen der Landschaftspflege und des Naturschutzes wurden auf dem Areal Ausgleichsflächen eingerichtet. Die HI Wohnbau folgt hierbei den Empfehlungen der offiziellen Behörden. Das ca. 190.000 m2 große, vielfältige Naturgebiet mit Biotopfläche grenzt direkt an den Paosopark und bietet einen Lebensraum für viele geschützte Vogelarten und Pflanzen. Der Naturraum wurde mit einer Durchwegung ausgestattet, die eine Zugänglichkeit des Gebiets ermöglicht und gleichzeitig ein Betreten abseits der Wege verhindert, um die Natur zu schützen.

Artenschutz beim Bauen

Neben der Erhaltung der Bäume wurde in dem Bauvorhaben besonders auf den Schutz bedrohter Tierarten geachtet. Dementsprechend wurden Schutzmaßnahmen für die auf dem Baugebiet von „PAOSOPARK“ vorkommenden geschützten Tier- oder Pflanzenarten unter Berücksichtigung ihrer Lebenszyklen ergriffen. Dabei wurde vor allem auf Nester und Brutstätten geachtet, die beim Bau gestört oder beschädigt werden könnten. Zum Schutz der lokal vorkommenden Zauneidechse während der Bauphase von „PAOSOPARK“ wurden Amphibien-Sperrzäune errichtet. Es wurde eine Abfangaktion der Tiere durchgeführt und eine Umsiedelung in den neu geschaffenen Naturraum vorgenommen. Das Naturgebiet bietet den Tieren einen sicheren und ungestörten Lebensraum. Für in Höhlen brütende Vögel wurden Nistkästen auf dem Areal in der Nähe einer Kleingartenanlage installiert.

 

Nachhaltigkeit im Neubau

Auch bei der Planung und Realisierung der Baukörper wurden nachhaltige Maßnahmen ergriffen, die dem Umwelt- und Naturschutz dienen. Eine energieeffiziente Bauweise senkt den Primärenergiebedarf der Immobilie und ermöglicht eine Reduzierung der Stromkosten. Der Einsatz von natürlichen Baustoffen, sei es auch in Formen der Innenausstattung, trägt zum nachhaltigen Bauen bei. Der Bau nach modernsten Standards im Projekt „PAOSOPARK“ sowie hochwertige Ausstattungsdetails, wie Holzparkettböden oder Steinfliesen in den Bädern, sorgen gleichzeitig für einen hohen Wohnkomfort.

 

Weitere Informationen zum Projekt „PAOSOPARK“ finden Sie hier.

Expertenstimmen

HI-Wohnbau Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Nachhaltigkeit im Neubauprojekt „PAOSOPARK“

Eine umweltfreundliche Bauweise, Artenschutz und die Schaffung von Ausgleichsflächen – all das sind Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzes bei Infrastruktur- und Bauprojekten. Auch beim Wohnbau sind die Naturschutzaspekte stets zu berücksichtigen und erfordern eine Reihe von Verfahren und Vorkehrungen zur Gewährleistung eines nachhaltigen und naturverträglichen Bauens. In diesem Artikel erläutern wir Ihnen Maßnahmen im Rahmen des nachhaltigen Bauens anhand der Planung und des Baus des Neubauprojekts „PAOSOPARK“.

Auf einem großen Baugrundstück zwischen der Vogler- und der Trimburgstraße in München-Pasing an der Grenze zu Gräfelfing realisiert die HI Wohnbau Firmengruppe aktuell das Neubauprojekt „PAOSOPARK“ mit modernen Eigentumswohnungen. Im Rahmen des Projekts wurden zahlreiche Maßnahmen unternommen, um ein umweltverträgliches und -schonendes Bauen zu gewährleisten.

 

Baumschutz im Bauantragsverfahren der Stadt München

Als eine der am stärksten bebauten Städte Deutschlands, kommt dem Schutz der Bäume bei der Planung und Durchführung von Bauvorhaben in München eine besondere Bedeutung zu. Dementsprechend wurde der vorhandene Baumbestand bei der Planung und Realisierung von „PAOSOPARK“ miteinbezogen und bleibt soweit wie möglich bestehen. In den geplanten Grünanlagen des Bauprojekts „PAOSOPARK“ werden zusätzlich neue Baumbestände und Büsche gepflanzt, die einen Lebensraum für Vögel und Insekten bieten.

 

Gestaltung von Freiflächen

Mit dem Paosopark entsteht eine ca. 19.000 m2 große Parklandschaft mit vielen Grün- und Freiflächen. Diese wird naturnah angelegt und mit Bäumen sowie Sträuchern bepflanzt. Die Gestaltung der unbebauten Flächen auf dem Baugrundstück erhält somit eine angenehme Begrünung. Um die Gebäude harmonisch in die grüne Umgebung einzubinden, werden die Flachdächer der Wohngebäude mit einer Dachbegrünung versehen. Bauliche Anlagen und Wege werden durch eine kompakte Bauweise der Gebäude auf ein Mindestmaß an Fläche beschränkt.

Errichtung von Ausgleichsflächen

Als Maßnahmen der Landschaftspflege und des Naturschutzes wurden auf dem Areal Ausgleichsflächen eingerichtet. Die HI Wohnbau folgt hierbei den Empfehlungen der offiziellen Behörden. Das ca. 190.000 m2 große, vielfältige Naturgebiet mit Biotopfläche grenzt direkt an den Paosopark und bietet einen Lebensraum für viele geschützte Vogelarten und Pflanzen. Der Naturraum wurde mit einer Durchwegung ausgestattet, die eine Zugänglichkeit des Gebiets ermöglicht und gleichzeitig ein Betreten abseits der Wege verhindert, um die Natur zu schützen.

Artenschutz beim Bauen

Neben der Erhaltung der Bäume wurde in dem Bauvorhaben besonders auf den Schutz bedrohter Tierarten geachtet. Dementsprechend wurden Schutzmaßnahmen für die auf dem Baugebiet von „PAOSOPARK“ vorkommenden geschützten Tier- oder Pflanzenarten unter Berücksichtigung ihrer Lebenszyklen ergriffen. Dabei wurde vor allem auf Nester und Brutstätten geachtet, die beim Bau gestört oder beschädigt werden könnten. Zum Schutz der lokal vorkommenden Zauneidechse während der Bauphase von „PAOSOPARK“ wurden Amphibien-Sperrzäune errichtet. Es wurde eine Abfangaktion der Tiere durchgeführt und eine Umsiedelung in den neu geschaffenen Naturraum vorgenommen. Das Naturgebiet bietet den Tieren einen sicheren und ungestörten Lebensraum. Für in Höhlen brütende Vögel wurden Nistkästen auf dem Areal in der Nähe einer Kleingartenanlage installiert.

 

Nachhaltigkeit im Neubau

Auch bei der Planung und Realisierung der Baukörper wurden nachhaltige Maßnahmen ergriffen, die dem Umwelt- und Naturschutz dienen. Eine energieeffiziente Bauweise senkt den Primärenergiebedarf der Immobilie und ermöglicht eine Reduzierung der Stromkosten. Der Einsatz von natürlichen Baustoffen, sei es auch in Formen der Innenausstattung, trägt zum nachhaltigen Bauen bei. Der Bau nach modernsten Standards im Projekt „PAOSOPARK“ sowie hochwertige Ausstattungsdetails, wie Holzparkettböden oder Steinfliesen in den Bädern, sorgen gleichzeitig für einen hohen Wohnkomfort.

 

Weitere Informationen zum Projekt „PAOSOPARK“ finden Sie hier.