Wohnen und Garten – Vom Indoor- bis zum Dachgarten

Besonders im Frühling und Sommer kann man sich überall über blühende und bunte Pflanzen freuen. Wer nicht auf einen eigenen Garten oder eine Bepflanzung im Wohnbereich verzichten möchte, hat vom Balkon über die Terrasse und den Dachgarten bis hin zum Indoorgarten viele Möglichkeiten. Wir präsentieren Ihnen die besten Tipps rund um das Thema Wohnen und Garten.

 

Terrasse

Um die passenden Pflanzen für die eigene Terrasse zu finden, sind die Terrassenausrichtung und die dementsprechende Sonneneinstrahlung zu beachten. Als ruhiger Punkt auf der Terrasse eignen sich Blattschmuckpflanzen und Gräser. Mit eingetopften Kräutern, Rosen, Lilien oder Jasmin entfalten sich angenehme Düfte und es entsteht eine schöne Atmosphäre. Hochbeete sehen nicht nur gut aus, sondern können auch gut als Sichtschutz dienen. Sie gelten als Gartentrend in diesem Jahr und können von Hobbygärtnern selbst gebaut werden. Minibeete hingegen eignen sich zur Umrandung der Terrasse. Auch mit Buchs und großen Ziergräsern lassen sich Terrassen verschönern. Diese robusten Gehölze eignen sich für den ganzjährigen Einsatz im Freien.

  

Balkon

Je nach Balkongröße und Ausrichtung stehen den Bewohnern verschiedene Möglichkeiten zur Bepflanzung ihrer Balkone zur Verfügung. Schleierkraut, Rosen, Lavendel und Mittagsblumen beispielsweise überstehen Frost und Winter meist ohne Schaden und man kann sich somit jedes Jahr aufs Neue an ihnen erfreuen. Zur Verschönerung von Südbalkonen eignen sich vor allem die hitzebeständigen und pflegeleichten Dauerblüher, wie beispielsweise Geranien, Petunien, Dahlien oder Zweizahn, und Halbsträucher sowie mediterrane Pflanzen. Für schattige Balkone können Glockenblumen, Fuchsien, Fleißige Lieschen und das Tränende Herz verwendet werden. Wer Balkonkästen nutzt oder die Pflanzen an der Wand oder der Decke aufhängt, spart auf kleinen Balkonen Platz.

 

Dachterrasse

Auch eine schöne Dachterrasse lässt sich wunderbar für die Anlage eines Gartens nutzen. Wer über eine große Dachterrasse verfügt, kann Kletterpflanzen oder Ziergräser verwenden und erhält somit einen natürlichen Sichtschutz. Dachterrassen eignen sich besonders gut für große Pflanzen, da viel Platz nach oben ist. Auch Hochbeete erzielen mit einem Sichtschutz einen schönen Nebeneffekt und verschaffen Gemütlichkeit. Vor allem mit frostfesten und robusten Pflanzen, wie mediterranen Kräutern, Naschpflanzen, Ziergräsern, Kletter- und Hängepflanzen sowie kleinen Zierbäumen, ist die Dachterrasse das ganze Jahr über eine Augenweide. Wer gerne etwas Ausgefallenes in seinem Garten pflanzen möchte, kann beispielsweise exotische Kräuter, wie Currykraut, Pilzkraut oder Ysop, ausprobieren.

 

Indoorgarten

Wer weder einen Balkon noch eine (Dach-)Terrasse besitzt oder dort kaum Platz für seine Pflanzen hat, muss trotzdem nicht auf einen Garten verzichten. Mit dem AeroGarden wurde der erste Indoorgarten entwickelt, der seit 2006 erhältlich ist. Mittlerweile ist der Indoorgarten eine schöne Alternative, die über die letzten Jahre immer beliebter geworden ist. Mit einem solchen Indoorgarten können Kräuter, Pflanzen und Gemüse mit Hilfe von Kunstlicht innerhalb der Wohnung gezüchtet werden. Dieser besonders pflegeleichte Garten ist somit – im Gegensatz zu einem normalen Garten – das ganze Jahr über ohne Winterpause nutzbar. Durch die Pflanzen wird außerdem das Raumklima verbessert.

 

Unser Neubauprojekt „ARMONIA“ in München-Pasing bietet die besten Voraussetzungen für einen eigenen Garten und zur Bepflanzung. Mit den Balkonen, Dachterrassen und Terrassen des Projekts stehen Pflanzenfreunden sämtliche Möglichkeiten zur Gartengestaltung offen.

 

Viel Spaß bei der Gartenarbeit wünscht

Ihre HI Wohnbau