Marktentwicklung Immobilien München 2016

Sie wollen im neuen Jahr Ihre Eigentumswohnung in München kaufen? Die HI Wohnbau fasst die wichtigsten Informationen zum Immobilienmarkt und der Finanzierung für Sie als Käufer zusammen.

München ist lebenswert. Das finden nicht nur die Münchner – sondern auch viele andere Menschen. Diese Begeisterung kommt nicht von ungefähr: Ein ausgezeichneter Arbeitsmarkt und die hohe Lebensqualität machen die bayerische Landeshauptstadt zu einer der Lieblingsstädte weltweit.

München wächst weiter

Für die Stadt selbst und den Immobilienmarkt ist diese Tatsache von großer Bedeutung. Nicht umsonst gehört München die am schnellsten wachsende Großstadt Deutschlands. Ein Trend, der sich aller Voraussicht nach in den kommenden Jahren fortsetzen wird. Bis 2030 steigt die Einwohnerzahl von aktuell 1,5 Millionen auf voraussichtlich 1,7 Millionen.

Für dieses Wachstum gibt es zwei wesentliche Gründe. Durch die sehr gute Wirtschaftslage steigt die Anzahl der Erwerbstätigen konstant an. Für die kommenden Jahre rechnet die Landeshauptstadt mit über 180.000 Arbeitnehmern. Gleichzeitig steigen seit Jahren die Geburtenrate – 2016 zum mittlerweile neunten Mal in Folge. Und wo Menschen leben, werden Wohnungen und Häuser benötigt.

Blicken wir deshalb auf die perspektivische Entwicklung des lokalen Immobilienmarktes 2016. Im dritten Quartal 2015 belief sich laut Gutachterausschuss München der Kaufpreis für Neubauwohnungen in durchschnittlicher Wohnlage auf 5.900 Euro pro Quadratmeter, in guten Wohnlagen sind es rund 6.750 Euro. Dieses Preisniveau wird sich aufgrund des weiterhin starken Zuzugs und der damit verbundenen hohen Nachfrage nach Wohnungen im neuen Jahr halten.

Zinsniveau für Immobilienkauf bleibt attraktiv

Relevant sind für dieses hohe Niveau auch die volkswirtschaftlichen Rahmenbedingungen. 2016 ist dabei ein gutes Jahr für Ihre private Immobilienfinanzierung. Denn die Europäische Zentralbank betreibt weiterhin eine lockere Gelpolitik. Aktuell befinden sich die Zinssätze auf einem sehr attraktiven Niveau von rund unter 2 Prozent für eine zehnjährige Laufzeit. Langfristig können sich im Jahresverlauf die veränderte Zinspolitik in den USA sowie der konjunkturelle Aufschwung in der EU auf das Zinsniveau moderat auswirken. Im Vergleich zu Vergangenheit sind die Zinssätze aber weiterhin sehr vorteilhaft.

2-Zimmer-Wohnungen in München immer beliebter

Kaufen statt Mieten bleibt also die Devise. Aber welche Objekte sind am Markt besonders gefragt? Hier setzt sich der Trend der vergangenen Jahre in Hinblick auf kleinere Wohnungen mit ein bis zwei Zimmern voraussichtlich fort. Deren Anteil an den fertiggestellten Neubauten steigt seit Jahren konstant an, 2015 auf über 30 Prozent. Grund dafür sind die erheblich gestiegenen Preise bei größeren Wohnungen. Zugleich ist München Spitzenreiter bei der Anzahl von Single-Haushalten. Zu beobachten ist außerdem eine Hinwendung zu dezentralen Lagen – dies kann vor allem auf die geringe Verfügbarkeit von unbebauten Grundstücken in den zentralen Lagen zurückgeführt werden.

Für das Jahr 2016 rechnen wir deshalb mit einem Preisanstieg bei kleineren Wohnobjekten und in den durchschnittlichen Wohnlagen. In Zentrums- und Bestlagen ist die Obergrenze hingegen erreicht: Weitere signifikante Preissteigerungen sind nicht zu erwarten. Wir gehen zudem davon aus, dass sich die Anzahl der jährlich fertiggestellten Wohneinheiten weiterhin positiv entwickeln wird. Allein 2014 wurden über 8.500 neue Wohneinheiten in München genehmigt. Ein Grund dafür ist auch die Politik. Seit fast zwei Jahren amtiert nun die Rathauskoalition aus SPD und CSU. Eines der Hauptziele unter Oberbürgermeister Dieter Reiter ist die Stärkung des Wohnbaus, dementsprechend groß ist das Engagement, neuen Wohnraum zu schaffen. Sowohl durch die eigenen Wohnbaugesellschaften als auch durch Bauträger und Private.

Neue EnEV – KfW-Förderung ändert sich

Für Privatpersonen von Relevanz ist auch die neue Energieeinsparverordnung (EnEV). Das bisher förderfähige KfW-Effizienzhaus 70 wird dadurch zum Standard. Um für diese Kategorie noch Förderungen zu erhalten, muss bis Ende März ein Antrag gestellt werden. Eine gute Nachricht gibt es aber trotzdem: die KfW erhöht bei Förderanträgen ab 1. April 2016 den Höchstbetrag von 50.000 auf 100.000 Euro. Also noch ein Grund mehr, 2016 Wohneigentum in München zu erwerben.

Münchner Immobilien der HI Wohnbau 2016

Aber auch wir stehen nicht still und bleiben der Ansprechpartner für Ihre Wunschimmobile. Als Bauträger können wir Ihnen als HI Wohnbau 2016 eine ganze Reihe attraktiver Angebote unterbreiten: In Aubing an der Colmdorfstraße starten wir ab Februar in den Vertrieb. ParkStyle Aubing umfasst 200 neue Wohnungen im Münchner Westen, mitten im Grünen und trotzdem sehr gut angebunden. Und in Altperlach an der Hochäckerstraße haben wir vor kurzem den neuen Bauabschnitt eröffnet. Bei unserem Projekt StadtLandPlus erfüllen Sie sich Wohnen mit einem für München einzigartigen ländlichen Charakter.

Für 2016 wünschen wir Ihnen viel Erfolg bei Ihren Projekte und Entscheidungen. Lassen Sie uns in Kontakt bleiben – am besten ganz einfach über unser Facebookprofil!