Höhenkirchen-Siegertsbrunn – eine Gemeinde stellt sich vor

Im Münchner Osten gibt es so einige schöne und beschauliche Gemeinden. Eine der lebendigsten ist das südöstlich der Landeshauptstadt gelegene Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Sie ist nicht nur die Gemeinde mit dem längsten Namen in Bayern, sie ist auch gerade durch ihre Traditionen, ihre Naturnähe und die hervorragende Anbindung an München und das Alpenvorland so sympathisch. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn vor.

 

Historie und Lage

Die Gemeinde Höhenkirchen-Siegertsbrunn im Südosten Münchens hat rund 11.000 Einwohner. Nach der Gebietsreform 1978 wurden die einstmals selbstständigen Gemeinden Höhenkirchen und Siegertsbrunn zusammengelegt.

Die Gemeinde im Landkreis München grenzt im Norden an Hohenbrunn, im Westen an Brunnthal, im Süden an Faistenhaar und Hofolding und im Osten an Egmating. Umgeben von Wiesen und Wäldern, wie dem nahen Hofoldinger Forst, dem Deisenhofener Forst und dem Perlacher Forst, liegt die Gemeinde besonders naturnah.

 

Infrastruktur

Höhenkirchen-Siegertsbrunn bietet eine gewachsene Infrastruktur. Mit drei Kinderkrippen, sieben Kindergärten und zwei Horten zur Kinderbetreuung zeigt sich die Gemeinde besonders familienfreundlich. Daneben gibt es im Ort zwei Grundschulen mit Ganztagesangebot, eine Mittelschule und seit 2011 auch das Gymnasium „Höhenkirchen-Siegertsbrunn“. Das Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ bietet 72 Pflegeplätze.

In der Gemeinde findet man alles, was man für den Alltag benötigt. Filialen der bekannten Einzelhandelsketten, wie Edeka, Penny und Rossmann, befinden sich direkt vor Ort. Banken, Bäckereien, Metzgereien, Cafés und verschiedene Restaurants sind fußläufig gelegen. Zahlreiche Ärzte und Apotheken in der Gemeinde sorgen für eine umfassende medizinische Versorgung. Und im Hofladen „Hörger“ in Siegertsbrunn gibt es täglich frische Produkte direkt vom Erzeuger.

Auch die Verkehrsanbindung kann sich in Höhenkirchen-Siegertsbrunn mehr als sehen lassen. In nur 6 Minuten gelangt man mit dem Auto zur A99 und von dort geht es schnell weiter in Richtung Westen oder Osten. Die nahe A8 führt weiter in Richtung München oder ins herrliche Fünfseenland. Der S-Bahn-Anschluss an die S7 ermöglicht mit rund einer halben Stunde Fahrzeit eine lückenlose Anbindung an die Münchner Innenstadt. Aying mit dem gemütlichen Brauereigasthof „Ayinger Bräustüberl“ ist nur zwei Stationen entfernt oder auch das PEP Neuperlach mit seinen zahlreichen Shops und seinem umfangreichen gastronomischen Angebot ist schnell erreichbar.

Nur 10 Minuten sind es mit dem Auto von Höhenkirchen-Siegertsbrunn zum Gewerbegebiet Brunnthal Nord. Hier findet man praktisch alle Einkaufsmöglichkeiten.  Daneben bietet Brunnthal Nord auch zahlreiche interessante Freizeitmöglichkeiten, wie eine Golfrange, einige Fitnesscenter, ein Bowlingcenter und die Jochen Schweizer Arena.

 

Vereins- und Gemeindeleben

In Höhenkirchen-Siegertsbrunn gibt es vieles im Doppelpack. Sowohl Höhenkirchen als auch Siegertsbrunn hat seine eigene Burschenschaft und Feuerwehr. Eine breite Auswahl an Sportvereinen steht begeisterten Sportfans zu Verfügung, wie die Schützengesellschaft „Frohsinn 1884 Höhenkirchen“, der Eishockeyverein „ETC Siegertsbrunn“, der Fußballverein „Torpedo Siegertsbrunn“, die „Spielvereinigung Höhenkirchen“ mit verschiedenen Sportabteilungen, der Tennisclub „TC Höhenkirchen“ oder der Square Dance Club „Smiling Trailers”. Musikalisch tragen u.a. die „Siegertsbrunner Bläser“, die „Siegertsbrunner Dorfmusikanten“ und der „Wallnerbauer Zwoagsang“ zu einem lebendigen Gemeindeleben bei.

Rund ums Jahr werden in der Gemeinde zahlreiche Veranstaltungen geboten, wie etwa Spieletreffs, Flohmärkte, Konzerte oder Theaterveranstaltungen. Hier in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird Tradition noch gelebt. Alljährlich im Juli findet die Leonhardiwallfahrt zur gleichnamigen Wallfahrtskirche statt. Der bunte Umzug mit den schön geschmückten Wägen und ein lebendiger Markt mit Festzelt locken jedes Jahr viele Besucher aus der Region an.

 

Freizeit in und um Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Sportfans und Naturliebhaber finden hier im Münchner Osten ein wahres Idyll. Die Golfanlage Schloss Egmating, eine der atemberaubendsten Golfanlagen Süddeutschlands, mit einem 18-Loch-Championship- und einem 9-Loch-Arabella-Course liegt nur wenige Autominuten von Höhenkirchen-Siegertsbrunn entfernt.

Im Sommer bietet sich eine Radltour in einem der vielen Naherholungsgebiete in der Umgebung an. Der Kastensee und der Steinsee locken zu einer frischen Abkühlung. Die Wälder des Höhenkirchner Forstes oder weiter südlich das Alpenvorland laden zu Tagesausflügen zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Auto ein. Südlich von Aying, nur 10 Minuten mit der S-Bahn entfernt, führt die „Via Julia“ vorbei. Die alte römische Handelsstraße zwischen Günzburg und Salzburg schlängelt sich durch wunderschöne Naturlandschaften – eine hervorragende Wanderroute.

Wer bayerische Gemütlichkeit und Gastfreundschaft sucht, für den ist ein kulinarischer Ausflug in das „Gasthaus Franz Inselkammer“ genau das Richtige. Die bayerische Lebensart wird hier großgeschrieben. Im Sommer lässt sich eine kühle Maß und das ein oder andere Schmankerl im gemütlichen Biergarten wunderbar genießen.

Besonders attraktiv für Familien ist der nur 15 Autominuten entfernte BergTierPark Blindham. Auf rund 250.000 m2 finden sich heimische Wildtierarten, bedrohte Haustierrassen und lehrreiche Naturerlebnispfade.

 

Bild: Freizeitoptionen in der Umgebung von Höhenkirchen-Siegertsbrunn

 

In Höhenkirchen-Siegertsbrunn entsteht derzeit das Neubauprojekt „Am Markt“ mit attraktiven, hochwertig ausgestatteten Eigentumswohnungen. Aktuell sind noch ideal geschnittene 4-Zimmer-Familienwohnungen verfügbar. Das Projekt befindet sich in fußläufiger Lage zur S-Bahn im Ortsteil Höhenkirchen.

 

Viel Spaß beim Erkunden von Höhenkirchen-Siegertsbrunn wünscht

Ihre HI Wohnbau