Die schönsten Joggingstrecken in München

Mit seinen zahlreichen Parks und Grünanlagen bietet München viele schöne Laufstrecken. Ob am Feierabend noch die eine Runde durch den Stadtpark joggen oder die herbstlichen Sonnenstrahlen beim Laufen an der Isar tanken –  die lauen Herbsttage eignen sich hervorragend zum Joggen. Wir präsentieren Ihnen Münchens schönste Joggingstrecken.

 

Schlosspark Nymphenburg

Eine besonders schöne Joggingroute führt durch den Nymphenburger Schlosspark. Die Strecke entlang der Schlossparkmauer des von Friedrich Ludwig von Sckell entworfenen Landschaftsgartens beträgt etwa 6 Kilometer. Sie ist beliebig ausdehnbar, z.B. um den Mittelkanal oder den Badenburger See. Die Schotter- und Waldwege sind gelenkschonend und sehr angenehm zum Laufen. Die kunstvolle Umgebung mit den barocken und klassizistischen Gebäuden, Skulpturen sowie den prachtvoll angelegten Grünanlagen bildet eine beeindruckende Atmosphäre, die von der Anstrengung ablenkt.

 

Olympiapark

Der Olympiapark bietet eine wahre Vielfalt an Laufstrecken und ist dadurch auch einer der beliebtesten Jogging-Hotspots in München. Durch seine hügelige Landschaft ist hier ein sehr intensives Training möglich. Besonders gut geeignet sind die Strecken für Intervalltraining mit abwechselnden Belastungs- und Erholungsphasen. Der Weg von der Ackermannstraße, den ersten Trail in Richtung Norden entlang über den vorgelagerten Hügel und weiter über den Olympiaberg beträgt etwa 5 Kilometer.

 

Isar

Wunderschöne Wege zum Joggen gibt es auch an der Isar. Die Strecken entlang der Isar bestehen überwiegend aus Schotterwegen. Eine beispielhafte Route über den Flaucher startet an der Isar auf Höhe der Brudermühlbrücke und führt am linken Isarufer entlang bis zur Großhesseloher Brücke. Weiter geht es über die Eisenbahnbrücke und dann wieder zurück über die rechte Isarseite. Die Länge der Strecke beträgt etwa 9,5 Kilometer.

 

Englischer Garten

Ein beliebter Ort zum Joggen ist auch der Englische Garten – nicht zuletzt aufgrund seiner zentralen Lage und guten Erreichbarkeit. Der nördliche Teil des Parks ist weniger frequentiert und angenehmer zum Laufen. Eine schöne Laufroute startet bei der Hirschau, durchquert den nördlichen Teil des Parks und führt über den Aumeister wieder zurück zum Ausgangsort. Die Strecke ist etwa 6,1 Kilometer lang.

 

Perlacher Forst

Durch die schattenspendenden Bäume sind die Strecken durch den Perlacher Forst für sonnenempfindliche Läufer besonders gut geeignet. In dem 13,4 Quadratkilometer großen Waldgebiet lassen sich immer wieder neue Strecken entdecken. Startpunkt ist der Säbener Platz. Von dort folgt man der Beschilderung zum Perlacher Mugl. Ein Trampelpfad führt dort in den Forst hinein. Die Laufstrecke lässt sich hier je nach Fitnessgrad beliebig weit ausdehnen.

 

Pasing an der Würm

Ebenso schön ist es, entlang der Würm in Pasing zu laufen.  Hier kommen besonders Naturliebhaber auf ihre Kosten. Los geht`s am Pasinger Marienplatz und von dort weiter durch schöne Park- und Flusslandschaften. Auch wenn die Kieswege zumeist nahe an Straßen vorbeiführen, mindert dies die Schönheit der herrlichen Naturpfade nicht. Hin- und Rückweg betragen über den Paul-Diehl-Park etwa 5 Kilometer.

 

Wer nicht gerne alleine laufen möchte, dem bieten sich in München viele regelmäßig stattfindende Lauftreffs in verschiedenen Teilen der Stadt und mit unterschiedlichen Fitnessgraden. Eine Übersicht der Münchner Lauftreffs finden Sie hier.

Ebenso gibt es in München eine große Bandbreite an Laufevents mit unterschiedlichen Streckenlängen, bei denen man seine Kondition auf die Probe stellen kann. Stadt- und Stadtteilläufe sowie weitere Laufveranstaltungen gibt es das ganze Jahr über. Die nächsten Laufevents sind der „Riem Arcaden Run“ am 14.10.2017 (Start: Willy-Brandt-Platz) und der Charity Walk & Run München am 22.10.2017 im Englischen Garten.

 

Viel Spaß beim Sporteln wünscht Ihnen

Ihre HI Wohnbau