Die besten Tipps für einen perfekten Spätsommer in München

Es ist Sommer in der Stadt – in der Ferienzeit bieten sich in der Metropole München eine Vielzahl an attraktiven Freizeitaktivitäten an, die sich mit Freunden oder der Familie an heißen Sommertagen oder auch bei kühleren Temperaturen unternehmen lassen. Wir stellen Ihnen die besten Freizeittipps für den Spätsommer vor.

 

Kulturtage Au-Haidhausen

Kulturfans aufgepasst! Bis Mitte September findet im Rahmen des Programms „Sommer in der Stadt“ eine Vielzahl an Konzerten, Lesungen, Ausstellungen und Workshops auf dem Weißenburger Platz, dem Mariahilfplatz und an vielen weiteren Orten im lebendigen Stadtteil Au-Haidhausen statt.

Zentraler Austragungsort der Kulturtage ist der Weißenburger Platz. Hier erwartet die Besucher beinahe täglich ein wechselndes Kulturprogramm. Open-Air-Konzerte gibt es im Kronepark, z. B. mit der bayerisch-brasilianischen Band Bavaschoro am 5. und 11. September 2021. Spannende Krimis und Kinderbücher werden bei den Lesungen im Herbergenhof am 10. und 11. September 2021 vorgestellt. Den musikalischen Abschluss des Programms am 12. September 2021 gestaltet das Duo Coconami am Weißenburger Platz.

 

Sportprogramm im Freien

Beachvolleyball, Bouldern, Yoga und vieles mehr erwartet Sportbegeisterte in diesem Sommer auf der Münchner Theresienwiese.

Auf einer großen Sandfläche stehen drei Beachvolleyballplätze bereit. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können diese von Montag bis Freitag zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr kostenlos nutzen. Ebenfalls attraktiv für Kinder und Jugendliche sind die Workshops, z.B. im Streetball oder Skateboarden.

Hoch hinaus geht es mit der Boulderwand „Dicker Hans“ täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Im Rahmen des Programms „Fit im Park“ werden zudem verschiedene Kurse, wie Functional Training, Yoga, Kickboxen, Bodystyling oder Zumba, angeboten – eine perfekte Möglichkeit, um neue Sportarten auszuprobieren.

Zudem steht ein Parcour-Park bereit. Samstags von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr finden dort betreute Workshops mit Profis statt, bei welchen Sie Ihre Kraft trainieren und die richtigen Moves erlernen können.

Das gesamte Angebot umfasst aber noch weitere spannende Sportmöglichkeiten für Groß und Klein, wie Radl- und Balance-Parcours, Frisbee, 3D-Flieger sowie Wasser- und Hüpfspiele.

 

Münchner Freibäder

An heißen Sommertagen gibt es nichts Schöneres als eine Abkühlung in einem der Münchner Freibäder. Sieben Freibäder stehen Badefans zur Wahl: das Schyrenbad, Ungererbad, Dantebad, Prinzregentenbad, Michaelibad, Naturbad Maria Einsiedel und das Freibad West.

Münchens ältestes Freibad ist das Schyrenbad in Untergiesing. Weitläufige und sonnige Liegewiesen erwarten Sie im Freibad West in München-Pasing. Die idyllische Umgebung, beheizte Becken und der gemütliche Biergarten verleihen dem Bad einen besonderen Charme. Das Dantebad bietet die höchste Anzahl an Schwimmbecken. Neben den beheizbaren Becken im Stadionbereich stehen im Sommer weitere Schwimmbecken, eine Breitwasserrutsche und ein Kinderspielbereich bereit.

Bei kühleren Temperaturen können Sie auch die Innenbereiche des Westbads oder des Michaelibads nutzen. Weitere Hallenbäder, wie das Cosimabad oder das Müller’sche Volksbad, sorgen ebenfalls für jede Menge Badespaß.

Eine Online-Reservierung in den Freibädern ist vorab erforderlich. Bis zu drei Tage vorher kann ein Badeeintritt gebucht werden. Drei Zeitslots stehen dabei zur Wahl: Frühschwimmer (7.00 Uhr bis 8.30 Uhr), vormittags von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr und nachmittags von 14.30 Uhr bis 20.00 Uhr.

Bei schlechtem Wetter können die Öffnungszeiten abweichen. Der Eintrittspreis ist vor Ort an der Kasse zu zahlen. Bitte beachten Sie die Hinweise der Badeanstalten zu den aktuellen Corona-Regelungen. Diese finden Sie auf der Webseite der Stadtwerke München.

 

Museen und Ausstellungen

Auch bei schlechtem Wetter bieten die zahlreichen Münchner Museen jede Menge zum Bestaunen und Erlernen.

Im Kinder- und Jugendmuseum wird Ausprobieren großgeschrieben. In diesem Jahr dreht sich in der Mitmachausstellung „Holz“ alles um den beliebten Rohstoff.

Das Museum Mensch und Natur führt die Besucher in der aktuellen Ausstellung „Alle Zeit der Welt“ zurück bis zum Urknall und gibt spannende Einblicke in verschiedene Zeitalter der Erdgeschichte.

In der Erlebniswelt Motorworld München werden 25 der exklusivsten und wertvollsten Automarken in den Mittelpunkt gestellt, wie Rolls-Royce, McLaren und Bugatti. Eine ständig wechselnde Ausstellung an Supercars, Oldtimern und Bikes wird hier präsentiert. Auf dem rund 75.000 Quadratmeter großen Gelände finden Automobilfans alles, was das Herz begehrt.

Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie ist die Bavaria Filmstadt. Schauen Sie hinter die Kulissen eines der größten Filmstudios Europas. Die Besucher erhalten Einblick in die Filmproduktion und können die Filmsets von „Fack Ju Göhte“ sowie „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ bestaunen. Das 4D-Kino mit Virtual-Reality-Spezialeffekten wie Windböen oder sich bewegenden Stuhlreihen bieten ein ganz besonderes Filmerlebnis.

 

Open-Air-Kinos

Ob idyllisch am See oder mitten im grünen Park – die Münchner Open-Air-Kinos bieten Sommerfeeling pur.

Kino mit herrlichem Seeblick genießen können Sie im Kino, Mond & Sterne auf der Seebühne im Westpark. Von Arthouse über Hollywood-Blockbuster bis zu Komödien wird hier ein abwechslungsreiches Filmprogramm geboten.

Aktuelle Filme, Comedy und Podcasts gibt es auch im Kino am Olympiasee. Hier sind verschiedene Kategorien buchbar: Liegestuhl Rang, Liegestuhl Parkett, Einzelplatz-Tickets oder auch ein Picknick-Platz.

Noch bis zum 3. September 2021 zeigt das Frischluftkino am EineWeltHaus freitagabends Filmproduktionen mit sozialen und gesellschaftlichen Themen.

Auch an kälteren Tagen erwartet Kinofans im Autokino Aschheim östlich von München ein nostalgisches Flair. Auf 540 Quadratmetern mit großen Leinwänden können zwei Filme zugleich gezeigt werden. Der Ton kommt über das Autoradio. Für Knabbereien und Getränke sorgt die Snackbar vor Ort.

 

Hinweis:

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regelungen und die Vorgaben der jeweiligen Freizeiteinrichtungen. Aktuell gilt die 3G-Regel, bei der der Zutritt zu vielen Freizeiteinrichtungen nur für Personen mit einem negativen Testergebnis, für vollständig geimpfte oder nachweislich genesene Personen möglich ist.

 

Schöne Sommertage wünscht

Ihre HI Wohnbau